Dr. Erhard Busek - Vorsitzender der Jury

Dr. Erhard Busek ist Vizekanzler a. D., Bundesminister für Wissenschaft und Unterricht a. D., und Vorstandsvorsitzender des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM).

Juror des Paul Watzlawick Ehrenring 2010, 2011, 2016, 2017, 2018

...mehr

Univ.Prof. Dr. Hubert Christian Ehalt - Kurator

Hubert Christian Ehalt ist österreichischer Historiker und Anthropologe. Er ist Privatdozent für Sozialgeschichte der Neuzeit an der Universität Wien, Wissenschaftsreferent der Stadt Wien, Generalsekretär von fünf städtischen Wissenschaftsförderungsfonds, Koordinator der Wiener Vorlesungen, Präsident der Gesellschaft der Freunde und Ehrenmitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Honorarprofessor an der Universität für angewandte Kunst Wien und der Technischen Universität Wien.

Juror des Paul Watzlawick Ehrenring 2010, 2011, 2013, 2015, 2016, 2017, 2018

...mehr

Univ.-Prof. DDr. Ulrich Körtner

"Paul Watzlawicks Kommunikationstheorie befruchtet bis heute die unterschiedlichsten wissenschaftlichen Disziplinen, sogar die moderne Theologie. Sein systemischer und konstruktivistischer Denkansatz ist nicht nur für das Gespräch zwischen Arzt und Patient, sondern überhaupt für Kommunikation und Kommunikationsstörungen im medizinischen Alltag ungemein erhellend. Dass Kommunikation gelingt – eine wesentliche Voraussetzung für erfolgreiche Therapie –, ist alles andere als selbstverständlich. Eine humane Medizin aber zeichnet sich genau dadurch aus, dass sie die zwischenmenschliche Kommunikation als Schlüssel zum Verständnis von Krankheit, Gesundheit und Heilung begreift, statt sich bloß an Laborbefunde zu halten."

Ulrich Körtner ist Theologe und Medizinethiker und ist zudem Mitglied des Johanniterordens und Ordenspfarrer der Kommende Österreich sowie Bundespfarrer der Johanniter-Unfallhilfe Österreich.

Juror des Paul Watzlawick Ehrenring 2010, 2011, 2013, 2015, 2016, 2017

...mehr

Mag. Peter Nömaier, MA

"Paul Watzlawicks Arbeit hat ihre Spuren in Theorie und Praxis unterschiedlichster Felder hinterlassen. Seine Kommunikationsaxiome begleiten mich seit Schul- und Studienzeit, seine Leistungen auf dem Gebiet der Psychotherapie sind in unterschiedlichen Ausprägungen Thema des wissenschaftlichen Diskurses im Sigmund Freud Museum. Watzlawick hatte die herausragende Gabe, seine Wissenschaft zu kommunizieren: Er suchte stets den Dialog mit einer interessierten Öffentlichkeit, ohne je ins Banale abzugleiten."

Peter Nömaier ist kaufmännischer Leiter des Sigmund Freud Museums, stellvertretender Vorsitzender der Sigmund Freud Privatstiftung und Geschäftsführer der Sigmund Freud GmbH.

Juror des Paul Watzlawick Ehrenring 2015, 2016, 2017, 2018

...mehr

Elisabeth J. Nöstlinger-Jochum

Elisabeth J. Nöstlinger-Jochum ist geboren in Linz, aufgewachsen in Gmunden am Traunsee. Nach Lern-, Studier-und Arbeitsjahren in Linz, Salzburg, Wien und Sydney seit 1989 Mitglied der ORF-Wissenschaftsredaktion. Seit 2000 Producerin der Radiosendung „Das Salzburger Nachtstudio“. Moderatorin und Autorin von Zeitungsartikeln und Büchern.

Jurorin des Paul Watzlawick Ehrenring 2015, 2016, 2017, 2018

...mehr

Rainer Nowak

Rainer Nowak ist österreichischer Journalist, schreibt seit 1996 für die „Presse“ und ist seit 1. Oktober 2012 deren Chefredakteur. Seit Oktober 2014 ist Nowak Herausgeber der Presse.

Juror des Paul Watzlawick Ehrenring 2015, 2016, 2017, 2018

...mehr

Helga Nowotny

Die österreichische Sozialwissenschaftlerin. Prof. Dr., Wissenschaftsforscherin. Präsidentin des Europäischen Forschungsrates seit 2010, ab 2006 war sie dessen Vizepräsidentin, 1996 bis 2002 Professorin für Wissenschaftsphilosophie und Wissenschaftsforschung an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich und Leiterin des Collegium Helveticum bis 2002. Sie schrieb u. a. "Wie männlich ist die Wissenschaft" (1986), "Eigenzeit" (1989), "Science as a Self-Organizing System" (1990). Auszeichnungen u. a.: 2002 Arthur-Burkhardt-Preis und Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, 2003 John Desmond Bernal Prize for Distinguished Contribution to the Field.

Jurorin des Paul-Watzlawick Ehrenring 2018

...mehr

Evelyne Polt-Heinzl

Evelyne Polt-Heinzl ist österreichische Literaturwissenschaftlerin uns -kritikerin sowie Kuratorin.

Sie studierte Germanistik und Politikwissenschaften in Salzburg und Wien, als Zweitstudium Philosophie/Psychologie/Pädagogik.

Jurorin des Paul Watzlawick Ehrenring 2017

...mehr

Heinz Sichrovsky

© Ian Ehm

Heinz Sichrovsky (* 19. Dezember 1954 in Wien) ist ein österreichischer Kulturjournalist und Moderator. Seit 2010 moderiert Heinz Sichrovsky, einer der profiliertesten Kulturjournalisten Österreichs und profunder Kenner der Buchszene, mit Verve, Charme und einer Prise Ironie das Büchermagazin „erLesen“ in ORF III.

 

Juror des Paul-Watzlawick Ehrenring 2018

...mehr

Mag. Dr. Daniela Strigl

Daniela Strigl ist eine renommierte österreischische Literaturwissenschaftlerin und -Kritikerin.

In den vergangenen Jahren hat sie sich intensiv mit der Dichterin Marie von Ebner-Eschenbach beschäftigt. Sie war Mitherausgeberin der Ebner-Eschenbach-Leseausgabe und legt noch eine Biografie nach.

"Dieser Glaube an den Menschen, das ist etwas, das einen noch heute berührt und was einen auch irgendwie tröstet."

Jurorin des Paul-Watzlawick Ehrenring 2017, 2018

...mehr

Univ.-Prof. Dr. Rudolf Taschner

"Kaum ein anderer Denker der Moderne hat dem wunderbaren Leitspruch 'esse est percipi' des George Berkeley mehr zur Anerkennung verholfen als Paul Watzlawick."

Rudolf Taschner ist Professor an der Technischen Universität Wien. Mit dem Projekt „math.space“ setzte sich Rudolf Taschner mit großem Aufwand für den öffentlichen Zugang zur Mathematik ein.

Juror des Paul Watzlawick Ehrenring 2013, 2015, 2016, 2017

...mehr

DDr. Christoph Thun-Hohenstein

Heute, in der Digitalen Moderne, kommt der Grundlagenarbeit Paul Watzlawicks zu menschlicher Kommunikation frische Relevanz zu. Im Mit-, Gegen- und Nebeneinander digitaler und physischer Kommunikation entstehen unseren Alltag bestimmende neuartige Ausprägungen und Mischformen von Kommunikation, deren kritische Durchleuchtung durch die Brille Watzlawicks uns wertvolle Erkenntnisse liefern kann."

Christoph Thun-Hohenstein ist ein österreichischer Jurist, Diplomat, Kunstmanager und Publizist. Seit 1. September 2011 leitet er für fünf Jahre das Museum für angewandte Kunst (MAK) in Wien.

Juror des Paul Watzlawick Ehrenring 2015, 2016, 2017, 2018

...mehr

Mag. DDr. Stefan Thurner

Stefan Thurner ist Professor für die Wissenschaft Komplexer Systeme an der Medizinischen Universität Wien, wo er den Leitung des Instituts für Wissenschaft Komplexer Systeme innehat.

Juror des Paul Watzlawick Ehrenring 2016, 2017, 2018

...mehr

Peter Weibel

Peter Weibel ist österreichischer Künstler, Ausstellungskurator, Kunst- und Medientheoretiker. Er lehrte an mehreren Hochschulen und ist seit 2009 Gastprofessor an der University of New South Wales, Sydney, Australien. Seit Januar 1999 ist er Vorstand des ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe.

Juror des Paul Watzlawick Ehrenring 2016

...mehr

Arch. Dipl.-Ing. Dipl.-TP Albert Wimmer

Paul Watzlawick hat uns als Philosoph, Kommunikationswissenschaftler – vor allem aber als kritisch denkender Mensch – eine neue Sichtweise auf unsere persönlichen alltäglichen Sichtweisen eröffnet. Die scheinbar einfache, aber umso mehr tiefgreifende Frage „wie wirklich ist die Wirklichkeit“ betrifft und berührt uns alle. Für mich als Architekt ist auch die Feststellung Watzlawicks, dass die ständige Wiederholung desselben, also „more of the same“ zu keinen neuen Lösungen führt, prägend. Vielmehr müssen wir neue Ansätze entwickeln, um zu neuen Ergebnissen zu gelangen. Watzlawick bietet uns einen Einblick in die weite Welt der verschiedenen kognitiven Landschaften und Gedankenkonstrukte, die es in uns allen gibt. Es ist menschlich unsere Umgebung zu interpretieren – jedoch sollten wir dabei nicht vergessen, dass wir dabei auch Fehleinschätzungen unterliegen. In diesem Sinn ermahnt uns Watzlawick zu mehr Verständnis und somit zu mehr Humanismus.

Albert Wimmer ist ambitionierter Architekt und ist in vielen Interessensgemeinschaften Mitglied. Er fungiert laufend als Juror für diverse Preiseverleihungen.

Juror des Watzlawick Ehrenring 2011, 2013, 2015, 2016, 2017, 2018

...mehr

Prof. Dr. Paul Zulehner

Er ist aktuell wie eh und je: Paul Watzlawick. Wenn man „nicht nicht kommunizieren“ kann, dann ist etwa auch der derzeit die Welt bedrängende Terror auch eine Form von Kommunikation. Und die Lösung kann nur auf einer dritten Ebene gefunden werden. Alle Seiten müssen sich auf eine neue gemeinsame Lösung hin bewegen. Die Politik ebenso wie die Religionen."

Paul Zulehner gehört zu den bekanntesten Religionssoziologen Europas und ist Theologe sowie katholischer Priester. Er emeritierte 2008.

Juror des Paul Watzlawick Ehrenring 2013, 2015, 2016, 2017

...mehr