Helga Nowotny

Die österreichische Sozialwissenschaftlerin. Prof. Dr., Wissenschaftsforscherin. Präsidentin des Europäischen Forschungsrates seit 2010, ab 2006 war sie dessen Vizepräsidentin, 1996 bis 2002 Professorin für Wissenschaftsphilosophie und Wissenschaftsforschung an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich und Leiterin des Collegium Helveticum bis 2002. Sie schrieb u. a. "Wie männlich ist die Wissenschaft" (1986), "Eigenzeit" (1989), "Science as a Self-Organizing System" (1990). Auszeichnungen u. a.: 2002 Arthur-Burkhardt-Preis und Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, 2003 John Desmond Bernal Prize for Distinguished Contribution to the Field.

 

Jurorin des Paul-Watzlawick Ehrenring 2018

Zurück