Arch. Dipl.-Ing. Dipl.-TP Albert Wimmer

Paul Watzlawick hat uns als Philosoph, Kommunikationswissenschaftler – vor allem aber als kritisch denkender Mensch – eine neue Sichtweise auf unsere persönlichen alltäglichen Sichtweisen eröffnet. Die scheinbar einfache, aber umso mehr tiefgreifende Frage „wie wirklich ist die Wirklichkeit“ betrifft und berührt uns alle. Für mich als Architekt ist auch die Feststellung Watzlawicks, dass die ständige Wiederholung desselben, also „more of the same“ zu keinen neuen Lösungen führt, prägend. Vielmehr müssen wir neue Ansätze entwickeln, um zu neuen Ergebnissen zu gelangen. Watzlawick bietet uns einen Einblick in die weite Welt der verschiedenen kognitiven Landschaften und Gedankenkonstrukte, die es in uns allen gibt. Es ist menschlich unsere Umgebung zu interpretieren – jedoch sollten wir dabei nicht vergessen, dass wir dabei auch Fehleinschätzungen unterliegen. In diesem Sinn ermahnt uns Watzlawick zu mehr Verständnis und somit zu mehr Humanismus.

Albert Wimmer ist ambitionierter Architekt und ist in vielen Interessensgemeinschaften Mitglied. Er fungiert laufend als Juror für diverse Preiseverleihungen.

Juror des Watzlawick Ehrenring 2011, 2013, 2015, 2016

1947

 in Wien geboren

1965-1971

 Diplomstudium an der Technischen Universität Wien

1972-1974

 Stipendiat des BMUK
 Diplomstudium der Stadtplanung an der Architectual
 Asscociation in London

Seit 1977

 selbstständiger Architekt in Wien

1989-1993

 Sektionsvorsitzender der Architekten - Länderkammer 
 der Architekten und Ingenieurkonsulenten

1990

 Mitinitiator des 1. Wiener Architekturseminars

Zurück